MEINE PERSONALISIERTE TRAUZEREMONIE

MARTINA UND JEAN FRANCOIS – I HAVE ALWAYS KNOWN IT WAS YOU.. Text: Marina Jenewein Fotos: Julia & Gil Eines Tages weiß man, das ist die Person, mit der man den Rest seines Lebens verbringen möchte. Auch wenn sich die Wege vorerst trennen mögen, wenn man für einander bestimmt ist werden sie sich wieder kreuzen – und zwar dann wenn man es am wenigsten erwartet. Das erlebten auch Jean Francois aus Montreal uns seine Martina – heute sind sie frisch verheiratet und überglücklich dem Schicksal vertraut zu haben. Nach nur einem gemeinsamen Jahr ging Jean Francois zurück nach Kanada und es mussten drei lange Jahre vergehen ehe sie sich völlig unerwartet wieder gegenüber stehen sollten. Auf den romantischen Heiratsantrag in den Bergen Österreichs folgte wenige Monate später eine Traumhochzeit wie aus dem Bilderbuch auf dem Bayrischen Gut Sedlbrunn. Es war nicht nur wie geschaffen für das Hochzeits-Motto Rustic Bohemian, es bot auch unzählige ungewöhnliche Plätzchen für Trauung, Empfang und Dinner. Eine Zeremonie unter Bäumen mit selbstgeschriebenen Gelübden, ein engagierter Pfarrer der seine rührende Predigt in drei Sprachen hielt, emotionale Dankesreden an Freunde und Familien sowie liebevoll selbstgemachte Details und Geschenke machten aus diesem Tag ein unvergessliches Erlebnis… Weiter lesen auf hochzeitsguide.com Die Location bot genau das, was sie suchten, war außerdem nicht weit vom gemeinsamen Wohnort entfernt und ausgestattet mit genügend Gästezimmern, für die teils weit angereisten Gäste. Das Wetter spielte mit und so konnte die Zeremonie hinter dem Gut unter Schatten spendenden Bäumen vor einer Pferdekoppel stattfinden. Der Pfarrer Inocentiu Fron  meisterte die Trauung in Englisch, Deutsch und Französisch ohne Doppelungen, aber auch ohne, dass sich jemand fühlte, als würde er nichts verstehen… Weiter lesen auf Lovebirds.de – Der Hochzeitsblog für Hochzeitskonzeption und Dekoration

DIE ALTERNATIVE TRAUZEREMONIE

Gerne entwerfe ich Eure Zeremonie gemeinsam mit Euch und führe diese an Eurem Wunschtermin durch. Eure Trauung kann verschiedene Formen nehmen: Ihr könnt Euch zwischen einer kirchlich-ähnlichen Zeremonie, einer spirituellen oder einer weltlich-humanistischen entscheiden – im klassischen, modernen oder postmodernen Stil, locker oder festlich. Im Unterschied zum Standesamt, das an seine Formalitäten gebunden ist, bzw. zu Kirchen, die ein fest vorgeschriebenes Ritual befolgen, strahlt eine freie Trauung dadurch, dass es den Traum zweier Partner in eine ausdrucksstarke Feier des Ja-Wortes kleidet. Hier entstehen Emotionen, weil sich zwei Menschen zu ihrer Liebe bekennen und diese vor ihren Familien und Freunden öffentlich machen. Es ist ihr persönliches Charisma, das an der Oberfläche auftaucht, weil sie es Liebe-voll ernst mit ihrem Leben meinen. Ihre Absicht in einer freien Zeremonie zum Ausdruck zu bringen, erfordert sehr viel Mut und wenn sie in diesem besonderen Augenblick sich trauen, mit eigenen von Herzen ausformulierten Versprechen, das Ja-Wort zu geben, dann strahlt eben diese Freude hinaus. Die Gäste spüren es, ich aus nächster Nähe am stärksten. In welcher Weise Ihr als Paar Euer JA-Wort-Erlebnis anderen mitteilen möchtet, ist mehr als relevant, denn wer das Herz nicht erreicht, kann den Verstand auch nicht erobern. Insofern sind Eure eigenen Ideen und Eure autobiographischen Informationen sehr wichtig, diese können Lücken schließen und die Vollständigkeit der Rede gewährleisten. Mitglieder Eurer Familie oder Freunde können ebenfalls miteinbezogen werden, soweit sie dies wünschen. Hochzeitsansprache, Treueversprechen-Formulierungen, Musikstücke, Gebete oder Texte aus der Literatur werden Euch vorgeschlagen und ein genauer Zeremonie-Ablauf wird Euch als Orientierungshilfe zur Verfügung gestellt. So könnt Ihr Euch vorab schon ein Bild von Eurem schönsten Tag im Leben machen. Ich freue mich, mit Euch in Ruhe über Eure Hochzeit zu plaudern und mit Euch ein fantastisches Fest gestalten zu dürfen.