DIE WILLKOMMENSZEREMONIE / TAUFE

„Wie schön, dass du geboren bist, …“  trifft als Geburtstagslied die Stimmung vieler Eltern. Sie wollen ihr Glück mit den engsten Angehörigen feiern, wollen danken, dass Schwangerschaft und Geburt gut überstanden wurden, wollen die offene Zukunft mit den besten Wünschen ausstaffieren, Ihr Kind den andern vorstellen, und vieles mehr.

Kirchen bieten aus diesem Anlass meist nur eine klassische Taufe und verleiben sich dabei mit strengen Ritualregeln den neuen Erdenbürger ein. Eine Willkommensfeier realisiert dagegen Ihre persönlichen Vorstellungen: mal als Segensfeier, mal als Namensgebungsfest, mal als Ritual zur Öffnung der Sinne, mal als mit freierem persönlicheren Charakter – wie auch immer.

Mein Erfahrungsschatz in Sachen Rituale als Theologe und Ihre ganz individuelle Vorstellung können dem Kind eine einmalige Begrüßung bereiten – ein erstklassiges Fest, an das man sich gern erinnert.

Übrigens: da im Prinzip jeder Mensch gültig taufen kann, gibt es Fälle, wo so eine Taufe auch von Kirchen anerkannt wird. Ort und Zeit einer Willkommensfeier bestimmen Sie allein, es soll ja ein Ritual sein, dass in vielen Facetten Ihre Handschrift trägt – wie Ihr Kind ja auch!

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte und trotzdem, muss man die Menschen „live“ erleben, um sie erst richtig kennen zu lernen.

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf!

 

Zurück